Hymnus - Lutheran Chorale Fantasies

Niemals war die Nacht so klar

Anlässlich des 400. Geburtstages von Paul Gerhardt (1607-1676) im Jahr 2007 hat das „genesis-brass“-Ensemble im Februar 2006 eine CD mit 10 eigens komponierten Choralfantasien in Zusammenarbeit mit „Deutschlandradio Berlin“ eingespielt.

Die Choralfantasien bedienen sich hauptsächlich der bekannten Originalmelodien. Die Idee des Projektes ist es, die ursprünglichen Gedichte Gerhardts den Melodien der späteren Vertonungen durch die Kantoren der Nikolaikirche in Berlin, Johann Crüger und Johann Georg Ebeling, gegenüber zu stellen.

Es sind aber auch Choralfantasien über Texte und Melodien von Zeitgenossen Gerhardts, wie Georg Neumark oder Martin Rinckart zu hören, um das Werk Gerhardts in den Kontext seiner Zeit zu stellen.

Alle eingespielten Choralfantasien sind programmatisch angelegt, d.h. sie versuchen ähnlich einer heutigen Filmmusik, die Stimmungen der Lieder Gerhardts einzufangen und zu verstärken.

Da diese Choräle schon seit jeher, neben ihrer Funktion als kirchliche Gebrauchsmusik, auch die Gabe besaßen Stimmungen zu transportieren und zu konservieren, so ist es auch zu erklären, dass Menschen bis auf den heutigen Tag in den Stunden größter Not oder Freude gemeinsam Choräle anstimmen.

Das „genesis-brass“-Ensemble hat sich mit seinem CD-Projekt „Hymnus - Lutheran Chorale Fantasies“ zur Aufgabe gemacht, das religiös-poetische Erbe Paul Gerhardts wach zu halten und in seiner neuen musikalischer Bearbeitung und Interpretation wieder in den Focus eines breiten Publikums zu stellen.

Hinweis
Wenn Sie einzelne Dateien auf Ihrem lokalen Computer speichern möchten, können Sie dies mit der rechten Maustaste über der jeweiligen Datei mit der Aktion "Ziel speichern unter".